Unsere Konzertprogramme:

"Pentameron"

Legenden, Magie, Liebe und Liebesleid in der Musik zur Zeit der "Geschichte der Geschichten"

 

Unser neues Projekt für 2018/19! 

 

1634 erscheint in Neapel die zweifellos bedeutendste Sammlung von Geschichten und Volkslegenden aller Zeiten: der "Pentamerone" (Fünftagewerk) oder auch "Lo cunto de li cunti" (die Erzählung der Erzählungen) von Giambattista Basile (1575 -1632).

Aufgeteilt in fünf musikalische "Tage" erzählt Oni Wytars in Form der ursprünglichsten und kunstvollsten Blüten, die die Musikkultur Süditaliens hervorgebracht hat. ...

 

.... weiterlesen... ➤

[6 Musiker]

"Cantar d'amore"
Lieder über die Liebe aus der italienischen Renaissance und mündlicher Überlieferung

 

Aus dem unerschöpflichen Reichtum an Liebesliedern des 16. und 17. Jahrhunderts aus italienischen Fürstenhöfen und Tavernen bis zur heutigen Tradition Mittel- und Süditaliens:
Villanelle, Arie, Frottole, Tarantelle, Pizziche, Serenate - zeitlose Poesie von Meistern ihres Fachs wie Bartolomeo Tromboncino, Giovan Thomaso di Maio, Johannes Hieronymus Kapsberger, Barbara Strozzi, Giacomo Gorzanis, Sbruffapappa, Giovanni Domenico Da Nola und vielen anderen...

.... weiterlesen... ➤

[6 Musiker]

"Mediterraneum"

Mittelalterliche Improvisationswelten zwischen Orient und Okzident

Zehntausend Flüsse münden ins Meer... die Fluten von Nil und Tiber, die Quellwasser aus Kaukasus, Balkan und Pyrenäen, aus Alpen und Atlasgebirge mischen sich im Mittelmeer.

"Mare nostrum" nannten es die Römer der Antike, "unser Meer" - und doch gehört es allen. 

Ensemble Oni Wytars präsentiert zusammen mit großartigen Musikern aus dem Mittelmeerraum Musik aus der byzantinischen und osmanischen Epoche, italienische Instrumentalmusik des Trecento und ihre "Spuren" in der Volksmusiktradition Süditaliens und der Inseln Sizilien und Sardinien, Pilgerlieder aus dem katalanischen Llibre vermell de Montserrat...
[14 Musiker / reduziert: 7 Musiker]

"Friedrich II - Stupor Mundi" 
Musik und Poesie um den Stauferkaiser
Ensemble Oni Wytars & Karsten Wolfewicz / Thos Renneberg

Das "Staunen der Welt", Friedrich II., eine der schillerndsten Figuren des Mittelalters, erfolgreicher Mittler zwischen Orient und Okzident, Kenner der orientalischen Künste und Wissenschaften.Musik und Poesie um den Stauferkaiser aus Italien und dem nahezu gesamten Mittelmeerraum des 13. und 14. Jahrhunderts.

Die Stimme des wortgewaltigen Karsten Wolfewicz versetzt die Zuhörer in atemberaubender Weise in die Welt des Stauferherrschers...

... weiterlesen... ➤

[1 Sprecher + 6 - 7 Musiker]

"La Follia - the Triumph of Folly"

Hunderte von Komponisten haben sich lustvoll in die Nähe der Follia gewagt. Kaum ein berühmter Name, der nicht mindestens eine Follia für sich signiert hat – eine ständige Versuchung, eine Sucht. 
Wieder einmal viele gute Gründe für das Ensemble Oni Wytars, einer ungebrochenen Tradition nachzuspüren, um sie mit neuen Facetten und Klängen zu schmücken, sie mit frischem Glanz zu präsentieren und damit dem Publikum eine sich selbst stets neu erfindende Welt der „Follia“ zu eröffnen. Die Follia befreit sich aus den Fesseln der Literatur und des bekannten Repertoires, sie erschafft sich selbst neu und erblüht zu einem echten musikalischen Feuerwerk voller höchst virtuoser Improvisationskunst, Lebensfreude, Fantasie und natürlich ... Narrheit!

... weiterlesen... ➤

[4 Sänger, 10 Instrumentalisten / reduziert: 2 Sänger, 5 Instrumentalisten] 

"Gloria in cielo e pace in terra"

Himmlische Musik zum Advent aus 5 Jahrhunderten

 

Die Botschaft des "Sternes im Orient" beschäftigt die Menschen seit Jahrhunderten und beflügelt die Fantasie der Künstler seit dem frühen Mittelalter. In zahlreichen Handschriften und Liedersammlungen sind uns musikalische Zeugnisse dieser Erscheinung überliefert, sie erzählen vom "Stern, der alle Menschen erleuchtet, Arme und Reiche, Große und Kleine, Herrscher und Bauern“. Noch heute wird diese mittelalterliche Tradition von mündlich überlieferten Liedern zur Weihnachtszeit fortgeführt, in der die Heiligen nicht als himmlische Wesen, sondern als „normale“ Menschen dargestellt werden, die am alltäglichen Leben teilnehmen und die Botschaft des Friedens bringen.

... weiterlesen... ➤

[6 Musiker] 

"Musica Antiqua Italica" 
Il Paradiso della Musica - Saltarelli, Laude, Ricercare e Villanelle

Italien ist im Mittelalter und in der Renaissance das "musikalische Wunderland" Europas, ein Land, in dem verschiedene (Musik-)Kulturen aufeinander treffen, sich aneinander reiben und dabei etwas Neues und noch nie dagewesenes entstehen lassen...

 

... weiterlesen... ➤

 

[4-7 Musiker] 

"Demódokos"

eine Reise auf den griechisch-byzantinischen Spuren Süditaliens

Das Ensemble Oni Wytars macht sich gemeinsam mit aussergewöhnlichen Musikern aus dem Mittelmeerraum auf den Weg durch eine Inselwelt der archaischen Klänge und erstaunlichen Geschichten, in nahezu vergessenen Sprachen einer nahezu vergangenen Tradition. Vom Sonnengesang bis zur Tarantella, von Instrumenten, die Jahrtausende überdauert haben, zu heutigen traditionellen Klängen, von der Ägäis durch das Ionische bis in's Tyrrhenische Meer nach Sardinien. 

... weiterlesen... ➤

[11 Musiker] 

"Carmina Burana"- die Lieder aus Benediktbeuren

Die große Liederhandschrift aus Benediktbeuren ist eines der repräsentativsten und bekanntesten Denkmäler der deutschsprachigen Dichtung und Musik des Mittelalters. 

Sie behandelt, aufgeteilt in vier Bereiche, in lyrisch-kunstvollen aber auch fröhlich-exzessiven Melodien die beliebtesten Themen der mittelalterlichen Lyrik: Krieg, Moral und ihre Verspottung, die geistliche Dichtung - aber auch von exzessiven Liebes,- Sauf- und Spiel-Orgien wird berichtet.

... weiterlesen... ➤

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit UNICORN Ensemble / Vienna.

[Ens. Oni Wytars & Unicorn Ens.: 2 Sänger und 7 Instrumentalisten]

"Venite a laudare"

Leidenschaftliche Prozessionslieder des 13. Jh. aus Mittelitalien

 

Sie nannten sich Disciplinati di Gesù Cristo, Confraternita di Santa Maria delle Laudi, zogen durch die Straßen von Umbrien und sangen Loblieder zu Ehren Gottes, der Madonna und aller Heiligen. Sie waren auf der Suche nach religiöser und spiritueller Freiheit, denn die Botschaft der geistigen Erneuerung des Heiligen Franz von Assisi hatte die Herzen dieser meist einfachen Leute erreicht. Sie versammelten sich in religiösen Bruderschaften, den sogenannten Laudesi und ihr Bestreben war es, frei von kirchlichen Zwängen, ihren Glauben auch ausserhalb der Kirche praktizieren zu dürfen, dort, wo sich das tägliche Leben abspielte, auf den Straßen der Stadt.

... weiterlesen... ➤

[5-7 Musiker] 

"Stella splendens"- die Musik auf mittelalterlichen Pilgerwegen

"Cantigas de Santa Maria", "Llibre Vermell de Montserrat", u.a..

 

Die Musik war auf den mittelalterlichen Wallfahrtsstraßen ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens. Man verkürtzte sich die Reise, die oft Monate oder Jahre in Anspruch nahm, mit kurzweiliger Unterhaltung. Dieses Prinzip machte sich auch die Kirche zueigen und ließ populäre Volksweisen und Tänze mit sakralen Texten unterlegen, aufdaß das Volk bei seiner Unterhaltung nicht den rechten Glauben verlieren würde.

Eine musikalische Wallfahrt durch ein mittelalterliches Europa voller Legenden, das gerade im Begriff war, sich aufzumachen in eine neue Epoche der kulturellen Vielfalt.

... weiterlesen... ➤

[5-7 Musiker] 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Ensemble Oni Wytars GbR